Der Platz, die Driving Range, sowie Pitching- und Putting Area sind geöffnet.

 

Trolleys sind nicht mehr erlaubt, Bags müssen getragen werden.

Winter.turnier.serie

Am 7.12. startet eine Turnier-serie über 9-Loch. Alle Infos hier.

Bitte lasst über die Wintermonate keine angeschlossenen Akkus der E-Trolleys in Euren Caddy-Boxen. Es sind schon einige Caddy-Scheunen abgebrannt. Der Club behält sich vor, die Boxen mit Stromanschluss zu kontrollieren.

Jahreslochspiel 2019

Die Ergebnisse der Runde 5, die Sieger der Gruppen und einige Bilder findet ihr HIER.

MiHeGo Abschluss

Bilder vom MIHEGO-Saison-abschluß mit Grünkohlessen findet ihr hier

Wir haben ein Archiv für unsere Newsletter angelegt. Wer nochmal stöbern will.

Golfreisen mit dem Pro

Mehr Infos: Klick auf das Bild

Für unser 40-jähriges Jubiläum haben wir eine eigene Seite eingerichtet, auf der alles rund um unser Jubiläum steht. Einfach auf das Bild unten klicken.

Sie sind hier: >> Unser Club >> Mannschaften >> Aus dem Spielbetrieb 2019

News und Spielberichte aus der Liga-Saison 2019

In der Saison 2019 nimmt unser Club mit insgesamt 12 Teams am Ligabetrieb teil. An dieser Stelle berichten wir über Ergebnisse unserer Teams.

AK 50 leider abgestiegen

Der letzte Spieltag der AK 50 Liga des Golfverbandes Niedersachsen Bremen fand beim GC Hainmühlen statt. Das Team vom GC Wilhelmshaven-Friesland musst gegen den Gastgeber antreten. Nur ein Sieg würde den Verbleib in der Gruppe 3.1 sichern. 

 

Aber auch die Hainmühler waren Abstiegsgefährdet. Darum haben sie sich an Eins und Zwei mit zwei Jungseniorenspieler mit Handicaps 2,8 und 4,2 verstärkt. Somit hatte Hans Möller einen sehr schweren Stand und verlor sein Match mit 4 auf 3. Auch Gerold Jansem hatte mit 4 auf 2 das Nachsehen. Volker Windhorst und Michael Hibbeler verloren ihre Matches mit 4 auf 3 und 6 auf 5. Lediglich Jens Eilers hat sein Match bis zum 18 Loch ausgeglichen gestaltet, verlor aber doch noch 1 auf. Georg Janshen hatte bei seiner 6 auf 5 Niederlage keine Chance.

 

Am Ende hieß es 6:0 für die Hainmühlener, die dadurch die Gruppe halten konnte. Die Mennhausener und die Bremer Schweiz sind abgestiegen und treten im nächsten Jahr in der Gruppe 4.1 an. Der direkt Wiederaufstieg wird angepeilt.

 

Letztes Ligaspiel der Seniorinnen

Leider wieder kein Erfolg für die Seniorinnen am vergangenen Spieltag in Wildeshausen gegen Varus. Lediglich Birgit Oldermann erspielte dort einen Ehrenpunkt.

 

Nachdem der vorige Spieltag also wieder sieglos für die Mannschaft um Heide Onken ausging, werden die Damen am 5.9.2019 alle Kräfte mobilisieren. Gespielt wird in Wilhelmshaven und natürlich werden sich alle bemühen, den Heimvorteil zu nutzen. Der Gegner heißt dieses Mal Wildeshausen. Derzeit liegen beide Mannschaften im Gesamtergebnis beieinander (4., bzw. 5. Rang). Der Gruppenanführer Varus ist spielfrei und somit bleibt es spannend.

 

5. Spieltag - Guter Saisonabschluss der Herrenmannschaft

Guter Saisonabschluss der Herrenmannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland.

 

Zum letzten Mal in dieser Saison trat das Herrenteam des GC Wilhelmshaven-Friesland an, um in der Gruppenliga Nord der deutschen Golf Liga auf Punktejagt zu gehen. Als Ziel gab Kapitän Andreas Krzossa den zweiten Platz in der Mannschaftswertung des Spieltages aus. Obwohl dies auch erreicht wurde, war man nicht ganz zufrieden im Kreis der Mennhausener Golfer. Nur 7 Schläge fehlten auf den Tagessieger Club zur Vahr.

 

„Man muss schon realistisch bleiben“, so der Mannschaftsführer Krzossa, “mit drei Ergebnissen in den Siebzigern von Janek Abels (76), Niklas Krause (77) und Hans Möller (78) haben wir eine tolle Leistung gebracht. Wenn es dann nicht zum Tagessieg reicht, waren andere einfach etwas besser.“ Auch Gerold Jansem trug mit 81 Schlägen zum guten Ergebnis bei. Dagegen viel der Rest der Mannschaft etwas ab.

Sein Debüt in der Herrenmannschaft gab Paul Bogusch. Die 95, die Bogusch ins Clubhaus brachte ist sicherlich nicht ein Gradmesser seines Potentials. “Die ersten paar Bahnen haben mir ganz schon die Hände gezittert“ musste Bogusch nach seiner Runde zugeben, “es ist schon unglaublich, was sich für ein Druck aufbaut, wenn man im Zählspiel für seine Mannschaft antritt. Daran muss man sich erstmal gewöhnen.“ Etwas wozu der dreißig Jährige noch reichlich Zeit hat. Mit Sicherheit ein Mann für die Zukunft der Jadestädter Golfer.

 

Einen ganz schlimmen Tag erwischte der Titelfavorit aus Hude. Mit den nominell stärksten Team angetreten und dann nur den vierten Platz erreicht, noch hinter den Gastgebern aus Worpswede, war eine große Enttäuschung. Noch bitterer erwischte es den GC Hatten. Nach dem man ersatzgeschwächt mit nur sieben Mann angetreten war, wurde Peter Bowge von einer Wespe in den Nacken gestochen und musste aufgeben. Dadurch gab es einen geschenkter fünfter Platz für Bremerhaven und die Disqualifikation für Hatten.

 

In der Saisonabrechnung schaffte das Team aus Wilhelmshaven-Friesland noch den Sprung aufs Treppchen und wurde hinter Club zur Vahr und Golf in Hude Dritter. Die weiteren Platzierungen gehen an GC Hatten, GC Worpswede und GC Bremerhaven.

 

Ganz vorbei ist die Saison für die besten Herren aus Wilhelmshaven-Friesland aber noch nicht. Gerold Jansem und Hans Möller starten bei den AK65 Landesmeisterschaften vom 16.-18.08 in Rehburg-Loccum und Andreas Krzossa tritt zur gleichen Zeit am gleichen Ort bei den AK30 Meisterschaften an.

Für alle Mannschaftsspieler gilt es dann bei den Einzel Clubmeisterschaften am 31.08. und 01.09. noch einmal ihr Können zu beweisen.

 

Die Einzelergebnisse der Spieler des GC Wilhelmshaven –Friesland:

Janek Abels 76

Niklas Krause 77

Hans Möller 78 

Gerold Jansem 81

Andreas Krzossa 90

Jens Eilers 91

Paul Bogusch 95 

Christian Gnewuch 101

 

DGL-Damen Nord, 5. Spieltag 04.08.2019

Sehr gute Leistungen zeigte die Damenmannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland am letzten Ligaspieltag. Auf heimischer Anlage belegte das Team um Captain Eva Giesen in der Tageswertung mit 69 Schlägen über CourseRating und lediglich 5 Schlägen Rückstand auf das Team vom GC Papenburg (64) nur den vierten Platz, verwies aber mit großem Vorsprung Hude (110) und Hatten (116) auf den 5. und 6. Rang.

 

Mit hervorragenden 79 Schlägen und 44 Nettopunkten spielte dabei Claudia Ehling die zweitbeste Runde aller Teilnehmerinnen. Sie verbesserte ihr Handicap damit von 11,2 auf 9,6 und wurde unter großem Beifall für diese Leistung mit dem traditionellen Wurf in einen Teich belohnt. 

 

Ebenfalls ihr Handicap verbessern konnten Eva Giesen (82/38) von 8,6 auf 8,2 und Dagmar Schulze (91/38) von 16,3 auf 15,7. Am guten Mannschaftsergebnis waren weiter beteiligt Tanja Spiegelberg (92/36), Dagmar Trappe (97/35) und Manuela Wilhelm (103/30). Zum erfolgreichen Team "Beste Sechs 2019" gehört ebenso Meike Rietmann, die an diesem Spieltag verletzungsbedingt aussetzen musste.

Tagessieger wurde GC Syke (51) vor Thülsfelder Talsperre (54). Beide Mannschaften standen schon vor dem letzten Spieltag aufgrund der guten Platzierung in der Tabelle aller 5 Gruppenligen als Aufsteiger in die Oberliga fest.

 

Seniorinnen mit einem Ehrenpunkte

Das Team der Seniorinnen mit Kapitänin Heide Onken sowie Eva Giesen, Marianne Philipp, Dagmar Schulze, Kikin Schuth und Birgit Oldermann trat am 18. Juli in Thüle gegen die Damen aus Thüle an. Die Gegnerinnen nützten ihren Heimvorteil durchweg erfolgreich aus und gewannen die Partie mit 5:1. Lediglich Birgit Oldermann an sechster Stelle konnte einen Ehrenpunkt für die Wilhelmshavenerinnen einspielen. 

 

Nun rüsten sich die Damen, um am nächsten Spieltermin am 8. August in Wildeshausen, dann gegen die Damen vom GC Varus, wieder konzentriert antreten zu können.

Herren nur auf Platz 4 am 4. Spieltag

Am vierten Spieltag der Deutschen Golf Liga trat das Team aus Mennhausen auf dem Golfplatz des Golfclub zur Vahr in Bremen an. Ein anspruchsvoller PAR 74 Platz. Die teilweise sehr schwer anzuspielenden Fahnenpositionen, schnelle Grüns und der böige Wind machten es allen 48 Golfern schwer ein gutes Ergebnis für ihre Mannschaft ins Clubhaus zu bringen.

Am besten gelang dies Jasper Marken. Der Jungprofi vom GC Hatten brauchte nur 77 Schläge. Nur drei Golfer blieben unter 80 Schlägen und nur acht unter 90. Bei immerhin 26 Golfern mit einstelligen Handicap erstaunlich hohe Scores.

 

Entsprechend lange Gesichter gab es auch bei der Mannschaft aus Wilhelmshaven – Friesland. Hier blieb niemand unter 90 Schlägen. „“Nicht unser Tag“ kommentierte Teamkapitän Andreas Krzossa die Leistung seiner Herren knapp. Dabei waren er selbst und Hans Möller noch die schlagbesten mit einer 90 auf der Scorekarte.

Die Krönung im negativen Sinne, war dann die Verkündung der Mannschaftsergbnisse. Hier hatten die Jadestätter einen einzigen Schag zuviel in der Wertung, um auf das Treppchen zu kommen. Die Plätze eins bis drei belegten somit Golf in Hude, Club zur Vahr und der GC Hatten. Abgeschlagen auf Patz fünf und sechs die Mannschaften aus Worpswede und Bremerhaven.

 

Am abschließenden Spieltag in Worpswede am 04. August wird sich der Gruppensieg zwischen Club zur Vahr und Golf in Hude entscheiden. Für Wilhelmshaven bleibt der Ehrgeiz an Hatten vorbeizuziehen und noch den dritten Platz in der Saisonabrechnung zu belegen.

Die Einzelergebnisse der Spieler des GC Wilhelmshaven –Friesland:

Andreas Krzossa 90Hans Möller 90

Gerold Jansem 91

Niklas Krause 93

Jens Eilers 94

Bernd Weber 96

Holger Ehling 100.

Holger Schierenberg 109

4. Spieltag Damen - Platz 4

Der vierte Ligaspieltag für die Damenmannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland wurde beim GC Thülsfelder Talsperre ausgetragen. Der Platz hat sich vom trockenen letzten Sommer leider nicht erholt und befindet sich in keinem guten Zustand. Um allen Spielerinnen einigermaßen faire Bedingungen zu bieten, entschied die Spielleitung, mit Besserlegen auf dem ganzen Platz spielen zu lassen. D. h., wenn der Ball auf einer Kahlstelle zum Liegen kam und innerhalb einer Schlägerlänge, nicht näher zur Fahne, eine bessere Lage erreichbar war, durfte der Ball an diese Stelle gelegt werden.

 

Völlig unbeeindruckt von diesen schwierigen Bedingungen zeigte sich in hervorragender Form Claudia Ehling, die mit 86 Schlägen die zweitbeste Runde des Turniers spielte und  mit 39 erreichten Nettopunkten ihr HCP von 12,1 auf 11,2 verbesserte. Mit dieser guten Leistung sicherte sie dem Team auch den 4. Platz in der Mannschaftswertung (113 über CR) vor dem GC Hatten (132) und GC Hude (132). Den Tagessieg errangen die gastgebenden Damen vom GC Thülsfelder Talsperre (67) vor dem GC Syke (70) und GC Papenburg (82).

 

Die Ergebnisse im Einzelnen: Claudia Ehling 86; Eva Giesen, Dagmar Schulze und Meike Rietmann 100; Dagmar Trappe 102; Tanja Spiegelberg 104.

 

Mit einem Heimspiel am 4. August wird der fünfte und letzte Spieltag ausgetragen. Mannschaftskapitänin Eva Giesen hofft, wieder die "Besten Sechs" aufstellen zu können und die Saison mit einer dann geschlossen guten Leistung zu beenden.

AK 50 mit Sieg beim GC Bremer Schweiz

Der 4. Spieltag der AK 50 Gruppenliga des Golfverbands Niedersachsen/Bremen fand auf der Anlage des Golfclubs Bremer Schweiz statt. Gegner der Mannschaft des Golfclubs Wilhelmshaven-Friesland war der Golfclub Green Eagle 2 aus Winsen/Luhe. Nach den Handicaps waren die Wilhelmshavener leicht favorisiert. Gespielt wird im Lochspielmodus.

 

Im ersten Flight starteten Andreas Krzossa und Gerold Jansem. Krzossa spielte seine ganze Routine aus und gewann direkt die ersten 7 Löcher.  Nur 4 Bahnen weiter hieß es dann 8 auf 6 für Krzossa. Jansem mit einem deutlichen besseren Handicap als sein Gegner fand nie zu seinem Spiel und musste sich mit 4 auf 3 geschlagene geben. Im zweiten Flight gingen Hans Möller und Jens Eilers auf die Runde. Auch bei Möller war der Handicap-Unterschied zu deutlich und so hieß es am Ende 5 auf 4. Eilers, fast immer im Rückstand liegend, erkämpfte sich nach 18 Bahnen ein Unentschieden. Die Entscheidung musste der letzte Flight bringen, in dem Georg Janshen und Michael Hibbeler an den Start gingen. Janshen erwischte einen sehr starken Gegner und verlor mit 4 auf 3. Hibbeler gewann direkt die ersten drei Löcher und holte mit einem 3 auf 2 Sieg den entscheidenden Punkt für die Wilhelmshavener zum Endergebnis von 3,5 zu 2,5.

 

Die Tabelle führt der GC Sittensen mit 10 Punkten an, gefolgt vom GC Thülsfelde mit 9 und GC Bremer Schweiz mit 6 Punkten. Die Wilhelmshavener konnten durch den Sieg die Abstiegsränge verlassen und legt mit 4 Punkten vor den Clubs aus Hainmühlen und Green Eagle. Der letzte Spieltag findet am 7. September in Hainmühlen statt, Gegner ist die Heimmannschaft.

 

GVNB-Mannschaftsmeisterschaften AK50 Damen-Gruppe 3

Die AK50-Damenmannschaft konnte gleich bei ihrer ersten Teilnahme an den GVNB-Meisterschaften  überzeugen und wurde für eine gute Teamleistung mit dem 2. Platz und dem Aufstieg in Gruppe 2 belohnt. Die Meisterschaft wurde ausgetragen beim GC Königshof Sittensen.

 

Wie bei den Herren wurden im Zählspielmodus am 1. Tag die Einzel und am 2. Tag klassische Vierer/Doppel gespielt. Nach Vergleich der Handicaps mit den anderen 7 Teams sahen sich unsere Damen rein rechnerisch auf dem 5. Rang, erhofften sich aber mindestens Platz 4 nach den Einzeln, um eventuell um den Aufstieg mitspielen zu können.

 

Die eigene Erwartung wurde weit übertroffen. Bei aufgrund der glutheißen Temperaturen und extrem trockenem Boden äußerst schwierigen Bedingungen erkämpften Eva Giesen mit 86, Claudia Ehling mit 91, Meike Rietmann mit 96 und Dagmar Trappe mit 100 Schlägen einen geteilten 2. Rang nach den Einzeln. Gewertet wurden die 3 besten Ergebnisse, mit 273 Schlägen lag das Team somit mit dem GC Gleidingen gleichauf hinter den Damen vom GC Langenhagen (268) und nur einen Schlag vor dem GC Hatten (274).

Hochmotiviert traten die Damen am dann am Sonntag im direkten Vergleich im Doppel gegen den GC Hatten an. Und beide Doppel überzeugten auch hier. Giesen/Ehling hielten mit 91 Schlägen ihre Mitspielerinnen (98) auf Abstand. Bei Rietmann/Trappe ging es etwas knapper zu, aber mit 101 zu 104 erspielten auch sie das bessere Ergebnis.

 

Auch bei den Doppeln wurde ging nur ein Ergebnis in die Gesamtwertung ein. Mit insgesamt 364 Schlägen belegten die Damen den 2. Platz hinter dem GC Langenhagen (349) und vor dem drittplazierten GC Gleidingen (366). Alle drei Teams freuen sich über den Aufstieg und treten im nächsten Jahr in Gruppe 2 an.

 

Die weiteren Plätze belegten GC Hatten/372, GC Tietlingen/377, GC Oberneuland/380, GC Steinhuder Meer/384 und Golf Rethmar/438.

 

AK 50 Mannschaftsmeisterschaften Herren - Gruppe 3

Die Anlage des GC Tietlingen bei Walsrode war in diesem Jahr Austragungsort. 9 Teams traten an, um die Auf- und Absteiger der Gruppe drei zu ermitteln. Die ersten drei jeder Gruppe steigen auf, die letzten drei ab. In der Gruppe eins wird dann der Niedersachsenmeister ermittelt.

 

Bei den Einzeln erwischte Andreas Krzossa einen sensationellen Tag und spielte auf dem PAR 73 Platz eine 74. Das war mit Abstand die beste Runde des gesamten Turniers. Gerold Jansem kam mit einer 85 ins Clubhaus und Hans Möller mit einer 86. Volker Windhorst folgte mit 90 Schlägen, Michael Hibbeler schaffte eine beachtliche 91 und Jens Eilers benötigte 100 Schläge. Am Ende des ersten Tages belegten die Mennhausener mit 17 Schlägen Vorsprung vor dem GC Bremer Schweiz den ersten Platz.

Im ersten Team des Teamspiels spielten Möller und Jansem eine tolle Runde mit 82 Schlägen. Krzossa und Windhorst benötigten 97, Michael Hibbeler und Jens Eilers 98 Schläge. 

 

In der Gesamtwertung belegte das Team um Captain Hibbeler mit 605 Schlägen der ersten Platz und steigt damit in die Gruppe zwei auf. Auf den Plätzen Zwei und Drei und somit ebenfalls aufgestiegen sind der GC Bremer Schweiz und der GC Bad Salzdetfurth.

 

Herren auf Platz 2 in Bremerhaven

Acht Herren vom hiesigen Golfclub traten in Bremerhaven zum dritten Spieltag der Deutschen Golf Liga an. Gewertet wird nur die Mannschaftsleistung und gegen die fünf anderen angetretenen Clubs verglichen. Das niedrigste Gesamtergebnis bekommt den Tagessieg und fünf Punkte.

 

Den zweiten Platz und damit vier Punkte erhielt diesmal das Team aus Mennhausen. Nur geschlagen vom stark spielenden Club Golf in Hude. Der Club zur Vahr belegte Platz Drei und GC Hatten Platz Vier. Enttäuscht waren die Gastgeber aus Bremerhaven über ihren fünften Platz. Bereits zum zweiten Mal als Schlusslicht, kamen die Golfer aus Worpswede auf Platz sechs in die Wertung.

 

Zufrieden mit der Mannschaftsleistung war Kapitän Andreas Krzossa auch wenn seine eigene Leistung nicht zu seinen besseren Auftritten gehörte. Besser machten es diesmal andere. Niklas Krause und Bernd Weber zeigten eine besonders starke Leistung auf dem kurzen aber auch sehr engen Golfplatz in Bremerhaven (PAR 67). Krause gelang ein sensationeller Start mit zwei Birdies auf den ersten vier Löchern. Konzentriert brachte er ein fast fehlerfrei Runde von 74 Schlägen ins Clubhaus. Genau anderes herum machte es Bernd Weber. Mit drei über PAR nach zwei Löchern, ein eher ein holpriger Start, danach aber eine tolle Runde mit ebenfalls zwei Birdies. Das Ergebnis von 75 Schlägen gehörte zu den besten Runden, die an diesem Tag gespielt wurden.

 

Die Einzelergebnisse des GC Wilhelmshaven-Friesland:

Gerold Jansem 77

Niklas Krause 74

Andreas Krzossa 84

Janek Abels 83.

Hans Möller 80

Volker Windhorst 81

Bernd Weber 75

Holger Schierenberg 99

 

In der Saisontabelle führen Hude und zur Vahr mit je 11 Punkten. Direkt dahinter Hatten und Wilhelmshaven-Friesland mit 10 Punkten. Es stehen noch zwei spannende Spieltage aus, bis der Aufsteiger in die Landesliga feststeht.

 

Der nächste Spieltag findet am 21.07. beim Golfclub zur Vahr in Bremen statt.

 

AK 50 mit Unentschieden im Heimspiel

Der dritte Spieltag der AK 50 Gruppen-Liga des Golfverbandes Niedersachsen/Bremen fand auf der Anlage des GC Wilhelmshaven-Friesland statt. Zu Gast waren die Teams aus Sittensen, gleichzeitig auch Gegner der Mennhauser, Green Eagle aus Winsen/Luhe, GC Thülsfelder Talsperre, Hainmühlen sowie das Team aus Bremer Schweiz.

 

Der an Eins gesetzte Gerold Jansem musste sich knapp mit 2 auf 1 (2 Löcher Vorsprung bei noch einer zu gehenden Bahn) geschlagen geben. Andreas Krzossa und Hans Möller gewannen ihre Matches deutlich mit 3 auf 2 bzw. 4 auf 2 und holten zwei Punkte. Auch Volker Windhorst gewann sein Match deutlich mit 4 auf 3. Im letzten Flight konnten die Golfer aus Mennhausen trotz des Heimvorteils leider nicht mehr Punkten. Michael Hibbeler verlor sein Match am 17 Loch knapp mir 2 auf 1, Klaus Herrmann erwischte keinen guten Tag und verlor deutlich mit 5 auf 6. 

 

In den weiteren Begegnungen schlug Hainmühlen Green Eagle 4,5 zu 1,5, mit gleichem Ergebniss gewann Thüle gegen die Bremer Schweiz. In der Gesamttabelle belegen die Mennhauser den letzten Tabellenplatz und benötigen am nächsten Spieltag am 13. Juli beim GC Bremer Schweiz unbedingt einen Sieg, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

 

Damen mit gutem 3. Platz in Papenburg

Der dritte Ligaspieltag für die Damenmannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland wurde in Papenburg ausgetragen.  Nach gutem Auftakt und dann überraschend enttäuschendem Ergebnis im zweiten Spiel erhofften sich die Damen in der Teamwertung nun wieder einen guten Mittelplatz. Und der Trainingsfleiß der letzten Wochen wurde belohnt, mit geschlossen guter Teamleistung und insgesamt 465 Schlägen errang die Mannschaft einen guten 3. Platz hinter den beiden Teams vom GC Thülsfelder Talsperre (432) und GC Syke (458), aber vor den Damen aus Papenburg (472), die ihren Heimvorteil nicht nutzen konnten, sowie den Teams aus Hude (478) und Hatten (484). Auch in der Tabelle belegt das Team nun den 3. Platz.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen: Eva Giesen 84, die damit erneut in der Einzelwertung einen sehr guten 3. Platz belegte, sowie Claudia Ehling 91, Tanja Spiegelberg 92, Meike Rietmann 94, Dagmar Schulze 104 und Dagmar Trappe 108 Schläge.

 

An den noch ausstehenden zwei Spieltagen gilt es für die Damen, den geteilten 3. Tabellenplatz (punktgleich mit Papenburg) zu verteidigen

Ein Saisonstart nach Maß!

Zu ihrem ersten Ligaspiel 2019 reiste eine hoch motivierte Seniorinnenmannschaft zur Golfanlage Varus.

 

Kapitänin Heide Onken war mit Eva Giesen, Heid Lisse, Ulrike Brader, Dagmar Schulze und Dagmar Trappe unterwegs, um dort gegen die Damen vom Oldenburger Land anzutreten.

Nach dem letzten Schlag konnte Wilhelmshaven drei gewonnene Runden und ein Unentschieden für sich verbuchen und fuhr somit den ersten Sieg ein, denn der erste Spieltag der Liga 2A im Mai war gleich spielfrei.

 

Dieses erfreuliche Ergebnis nehmen die Damen zum Anlass, zuversichtlich zum nächsten Termin am 18.07. nach Thülsfelde zu fahren, um dort gegen die heimische Mannschaft aufzuschlagen.

 

Clubmannschaft sichert Klassenerhalt

Wie in jedem Jahr starteten die besten Spielerinnen und Spieler des Golfclubs bei den Landes-Mannschaftsmeisterschaften des Golfverbandes Niedersachsen Bremen (GVNB). Dabei wird in insgesamt 8 Gruppen á 8 Mannschaften an unter-schiedlichen Spielorten um je 2 Auf- und Abstiegsplätze gespielt, wobei in Gruppe 1 der Landesmeister ermittelt wird.

 

Die Mannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland trat nach dem hart erkämpften Klassenerhalt im letzten Jahr erneut in Gruppe 5 an. Als Ziel gab Kapitän Janek Abels aus, den erneuten Klassenerhalt zu sichern, indem man am ersten Tag unter die ersten 4 der Gruppe kommt. Damit würde man den spannenden Abstiegskampf am zweiten Tag vermeiden.

 

Gespielt wurden am Samstag zwei Zählspiel-Runden, eine im Einzel und eine im „Vierer“, bei dem zwei Spieler immer abwechselnd einen Ball schlagen. Im Einzel waren zunächst Niklas Krause (92 Schläge), Andreas Krzossa (91) und Gerold Jansem (93) gestartet. Allen dreien war zwar keine persönlich zufriedenstellende Leistung gelungen. Nachdem aber Hans Möller (82), Janek Abels (79) und der spielberechtigte Golflehrer Joerg Dettmer (79) mit ihren Ergebnissen ins Clubhaus kamen, war klar, dass der direkte Klassenerhalt möglich ist. Man war nach den Einzeln an Platz 4 platziert, knappe 4 Schläge vor den Konkurrenten aus dem Golfclub Wolfsburg.

 

Diese Position konnten die Mennhausener mit starken Vierer-Ergebnissen am Nachmittag behaupten. Krzossa und Krause erspielten eine gute Runde von 91 Schlägen, während die Paarungen Möller/Eva Giesen (85) und Dettmer/Abels (83) sogar noch ein paar Schläge einsparen konnten. Mit diesen guten Ergebnissen sicherte man sich mit 4 Schlägen Vorsprung auf Platz 5 und nur einem Schlag Rückstand auf Platz 3 den 4. Platz, was den sicheren Klassenerhalt und eine (kleine) Chance auf den Aufstieg bedeutete. Man traf am Sonntag somit im direkten Lochspiel-Modus auf den Erstplatzierten aus dem Golfclub Isernhagen.

 

Dass dieses Team schwierig zu schlagen sein würde, hatte auch damit zu tun, dass Pro Joerg Dettmer am zweiten Tag nicht zur Verfügung stand. Dies wurde direkt am Vormittag in den Vierer-Partien klar. Die Doppel Krause/Ehling und Jansem/Neumann kamen gegen starke Gegner nach einem nicht einzuholenden Rückstand vorzeitig mit einer Niederlage vom Platz. Das Duo Giesen/Abels hielt zwar bis zum 18ten Loch mit den Gegnern mit, musste sich dann allerdings mit einem Loch Rückstand geschlagen geben.

 

Mit einem 0:3-Rückstand ging man also in die Einzel, wo man 5 aus 6 Punkten für den Aufstieg hätte holen müssen. Es zeigte sich schnell, dass diese Aufgabe aussichtslos war. Nachdem nach zwei Punktgewinnen auf Isernhagener Seite der Sieg - und damit der Aufstieg - der Mannschaft feststand, wurden die ausstehenden Partien abgebrochen.

 

Das Team aus Mennhausen konnte trotz dessen von einem erfolgreichen Wochenende berichten. Hatte man doch am ersten Tag durch gute Leistungen den Klassenerhalt gesichert. Zu erwähnen bleibt, dass der Landesmeister aus Gruppe 1 wie im Vorjahr aus dem Golfclub Hannover kommt. Man konnte sich im Finale deutlich mit einem 8 zu 4 gegen den Burgdorfer Golfclub durchsetzen. Dritter wurde das Team aus dem Golf-Klub Braunschweig.

 

Clubmannschaft spielt um Aufstieg

Am 15. und 16. Juni spielt unsere Clubmannschaft bei den Landes-Mannschaftsmeisterschaften um Auf- und Abstieg. Gastgeber ist der GC Thülsfelder Talsperre. 

Aber Clubmannschaft – wer ist das eigentlich? Eine Mannschaft besteht aus einen Mix-Team aus 6 Golfer*innen plus drei Ersatzspieler. In jeder Mannschaft darf auch ein Pro an den Start gehen. Für uns spielen

 

Janek Abels (Captain), Eva Giesen als einzige Golferin, Hans Möller, Gerry Jansem, Andreas Krzossa, Greenkeeper Niklas Krause, Holger Neumann, Holger Ehling und unser Pro Joerg Dettmer.

 

Wir spielen mit 7 anderen Clubs in Gruppe 5, insgesamt gibt es 8 Gruppen. Die ersten beiden der Gruppe steigen auf, die letzten beiden ab. Am ersten Tag werden drei Vierer und 6 Einzel im Zählspielmodus gespielt. Die besten 4 spielen am zweiten Tag im Lochspielmodus um den Aufstieg, die letzten vier ebenfalls im Lochspielmodus um den Verbleib in der Gruppe bzw. um den Abstieg. In Gruppe Eins spielen dann die beiden Gewinner des Lochspiels um den Titel ‚Niedersächsischer Landesmeister‘. Drücken wir unserem Team die Daumen.

Ü 70 siegen im Heimspiel knapp mit 3,5 zu 2,5

Klaus Stock, Heiko Schmidt, Dieter Frerichs, Jan-Peter Tjardts, Uwe Büthe, Gerold Hertrampf
Klaus Stock, Heiko Schmidt, Dieter Frerichs, Jan-Peter Tjardts, Uwe Büthe, Gerold Hertrampf

Die Ü 70 Golfer des Golfclubs Wilhelmshaven-Friesland der Seniorenliga

Niedersachsen hatten zum Saisonauftakt Heimrecht in Mennhausen. Gegner waren

die spielstarken Golfer vom Golfclub Hatten.

Bei starkem böigen Wind aber guten Platzverhältnissen siegten die Mennhauser

knapp mit 3.5 – 2.5.

Dieter Frerichs, Klaus Stock und Heiko Schmidt gewannen ihre Spiele klar,

Uwe Büthe spielte unentschieden, Jan-Peter Tjardts verlor 1 : 3 ( 3 Löcher

Vorsprung bei noch einem zu spielenden ).

Gerold Hertrampf musste verletzungsbedingt aufgeben.

Der Golfclub Ostfriesland schlug den Golfclub Schloss Lütetsburg klar mit

5 : 1 und wurde als Tagessieger mit einem Präsent ausgezeichnet.

Die fünfte Mannschaft der Gruppe 2, der Oldenburgische Golfclub,

war spielfrei.

Trotz überragenden Gerold Jansem, Herrenmannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland nur auf dem vierten Platz.

Am zweiten Spieltag der Deutschen Golf Liga trat das Herrenteam aus Wilhelmshaven-Friesland auf der Golfanlage des GC Golf in Hude an. Sechs Mannschaften mit je 8 Spielern streiten an jedem Spieltag um das beste Gesamtergebnis. Sieben der acht Einzelergebnisse gehen dabei in die Wertung.

 

Mit den Teams von Club zur Vahr II und Golf in Hude in Bestaufstellung war von Anfang an klar, dass diese den Sieg unter sich ausmachen würden. Souverän setzte sich Club zur Vahr mit einem Gesamtergebnis von 575 Schlägen durch. 19 Schläge schlechter aber immer noch 30 Schläge vor dem Dritten wurde Hude ungefährdet Zweiter.

 

Knapp ging es um die Vergabe des letzten Podiumsplatzes zu. Der Sieger des ersten Spieltags, GC Hatten trat mit einer Mannschaft an, die für das Team aus Wilhelmshaven-Friesland schlagbar schien. Letztlich waren es dann nur 5 Schläge zu Ungunsten der Jadestädter, die Hatten auf den dritten Platz brachte. Abgeschlagen landeten die Teams von Bremerhaven und Worpswede auf den Plätzen fünf und sechs.

 

Auch wenn der vierte Platz nicht die erhoffte Platzierung war, gibt es trotzdem erfreuliches aus der Sicht der Mennhausener zu vermelden. Gerold Jansem gelang mit einer Runde von 76 Schlägen nicht nur die beste Leistung des Teams sondern auch das beste Ergebnis aller 48 Golfer. “Das ist halt mein Wetter“ kommentierte der Wilhelmshavener seine Leistung, dem die kalte und windige Witterung offensichtlich nichts ausmachte. Der nächste Spieltag findet am 23.06. beim Golfclub Bremerhaven statt.

 

Die Einzelergebnisse des GC Wilhelmshaven-Friesland:

Gerold Jansem 76

Niklas Krause 82

Andreas Krzossa 88

Janek Abels 89

Klaus Herrmann 95

Jens Eilers 97

Bernd Weber 102

Holger Ehling 103

Damen am 2. Spieltag auf Platz 5

Der zweite Ligaspieltag für die Damenmannschaft des GC Wilhelmshaven wurde zeitgleich mit dem Spieltag der Herrenmannschaft in Hude ausgetragen. Mit dem Gesamtergebnis von 491 Schlägen waren die Damen dieses Mal nicht zufrieden, mit 11 Schlägen Rückstand auf den viertplatzierten Gastgeber GC Hude (480) belegte das Team lediglich den 5. Platz vor dem GC Hatten (495). Deutlicher Tagessieger der GC Syke (440) vor dem GC Thüle (449) und Gutshof Papenburg (468).

 

Mit einer guten Leistung (84 Schläge/35 Nettopunkte) belegte Eva Giesen mit 84 Schlägen in der Einzelwertung den 3. Platz. Die weiteren Ergebnisse: Meike Rietmann 98, Claudia Ehling 100, Tanja Spiegelberg 104, Dagmar Trappe 105 und Dagmar Schulze 106.

AK 50 verliert auch 2. Spiel

Auch am 2. Spieltag der AK 50-Gruppenliga Nord des Golfverbandes Niedersachsen/Bremen musste das Team des Golfclubs Wilhelmshaven-Friesland eine Niederlage einstecken. Auf dem Platz vom GC Green Eagle in Winsen/Luhe hieß es am Ende 5:1 für den Gegner, das leicht favorisierte Team vom GC Thülfeld. Gespielt wird im Lochspielmodus.

 

An Position Eins ging Hans Möller ins Rennen. Nach neun gespielten Bahnen hatte er bereits vier Löcher verloren, kämpfte sich auf den zweiten Neun aber zurück und verlor durch einen unglücklichen Schlag ins Wasser an der letzten Bahn sein Match 1 auf. Andreas Krzossa an Zwei spielte sehr gutes Golf, aber sein Gegner noch etwas besser, sodass es am Ende 2 auf 1 für seinen Gegner hieß. Kapitän Volker Windhorst verlor sein Match 2 auf 4, für Georg Janshen stand bereits nach 13 Löchern die Niederlage mit 5 auf 6 fest. Michael Hibbeler an Position 5 konnte sich gegen seinen Gegner behaupten und brachte mit einem 3 auf 2 Sieg den einzigen Punkt ins Clubhaus. Klaus Herrmann führte lange, verlor aber am letzten Loch denkbar knapp mit 1 auf. 

 

 

Nach zwei Niederlagen geht es am nächsten Spieltag am 22. Juni auf der eigenen Anlage gegen den GC Sittensen schon um den Verbleib in der Gruppe. Da muss ein Sieg her.

Damen Gruppenliga Nord - 1. Spieltag

Mit einem guten Ergebnis überzeugte die Damenmannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland beim ersten Spieltag in der Gruppenliga Nord, der beim GC Syke ausgetragen wurde. Mannschaftskapitänin Eva Giesen freute sich mit ihrem Team über den zuvor nur vage erhofften 3. Platz hinter den Mannschaften vom Tagessieger GC Syke (81 Schläge über Par) und zweitplatzierten GC Thülsfelder Talsperre (109 über Par). Mit 90 und 91 Schlägen auf dem Par 74-Kurs belegten Eva Giesen und Claudia Ehling dabei in der Einzelwertung den 4. und 5. Rang. Am guten Mannschaftsergebnis (insgesamt 124 Schläge über Par) beteiligt waren ebenso Dagmar Trappe (101), Meike Rietmann (105), Tanja Spiegelberg (107) und Dagmar Schulze (111). Die Plätze 4, 5 und 6 belegten der GC Papenburg (126), GC Hatten (149) und GC Hude (176).

Herren Gruppenliga Nord - 1. Spieltag

Gelungener Saisonauftakt der Herrenmannschaft des GC Wilhelmshaven-Friesland

 

Am erste Spieltag der Deutschen Golf Liga trat das Herrenteam aus Wilhelmshaven-Friesland auf der Golfanlage des GC Hatten an. Sechs Mannschaften mit je 8 Spielern streiten an jedem Spieltag um das beste Gesamtergebnis. Sieben der acht Einzelergebnisse gehen dabei in die Wertung.

 

Mit den Landesliga-Absteigern aus Hatten und Hude, sowie der zweiten Mannschaft des Bundesligavereins Club zur Vahr haben die Jadestädter dieses Jahr eine äußerst schwere Gruppe erwischt. Mannschaften aus Bremerhaven und Worpswede vervollständigen das Feld. Gespielt wird im Zählspiel-Modus über 18 Loch.

 

Nicht überraschend holte die Heimmannschaft aus Hatten den Tagessieg und stellte mit Jasper Marken auch den Spieler mit den besten Einzelergebnis. Nur 74 Schläge brauchte der angehende Golfprofi auf den PAR 72 Kurs. Bester Spieler aus Wilhelmshaven-Friesland war Janek Abels mit 80 Schlägen. Herausragend war jedoch die geschlossene Mannschaftsleistung unseres Clubs. Sechs Ergebnisse in den Achzigern und als höchste gewertete Runde die 90 Schläge von Holger Schierenberg, sicherten den Wilhelmshavenern den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

 

Mannschaftskapitän Andreas Krzossa war besonders von seinen neuen Spielern angetan. “Holger Schierenberg und Holger Neumann (86 Schläge) haben heute ein fantastisches Debüt gegeben. Es ist etwas ganz anderes, nicht für sich allein sondern für eine Mannschaft anzutreten, besonders im Zählspiel; wie 90 Elfmeter hintereinander zu schießen, nichts für schwache Nerven.“ Nur zwei Schläge Vorsprung hatten die Jadestädter vor dem Team des GC zur Vahr. Ein Schlag dahinter reihte sich die Mannschaft aus Hude mit 597 Schlägen auf Platz vier ein. Abgeschlagen endeten Worpswede und Bremerhaven auf den Plätzen fünf und sechs. Die Einzelergebnisse des GC Wilhelmshaven-Friesland:

Janek Abels 80. Niklas Krause 83, Bernd Weber 84, Andreas Krzossa 85, Holger Neumann 86, Volker Windhorst 86, Holger Schierenberg 90, Gerold Jansem 92.

AK 50 Gruppenliga 3.1 - 1. Spieltag

Unser AK 50 Team musste am 1. Spieltag in Sittensen leider eine 4:2 Niederlage gegen das Team Bremer Schweiz hinnehmen.